Jump to content

Hasta la vista

Members
  • Content Count

    94
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Hasta la vista

  1. Das zweite Update war auf der PS4. Das mit den Steuereintreiber hatte ich noch nie. Ist eigentlich ziemlich bescheuert bei einem Händler. Na ja, die sind eh bescheuert. Wenn ich eine Schwarzbrennerlieferung nach Van Horn bringe und kurz vor dem Kontrollposten anhalte- winken die Deppen mich ohne Probleme zu machen durch. Das zweite Update hat tatsächlich was gebracht. Ich starte nicht mehr im Free Roam. Der ist nach wie vor Tierlos. Ich denke der ist nur für Sammler. Keine Tiere weit und breit. Wenn ich mit Lager starte und eine Kopfgeldmission annehme und beende, bleibe ich in der Sololobby. Heute war ich über zwei Stunden allein auf der Map, habe den Trupp aktiviert, das Lager problemlos errichtet und bin mit dem Jagdwagen auf die Jagd. Viel Jagdbeute und Cripps war begeistert. Also- beim zweiten mal vorhin wars schon wieder verbugt. Bin nicht im Lager gespawnt und konnte es auch nicht errichten. Da ist nach wie vor der Wurm drin.
  2. Heute nochmals ein Update. 3,34 Gb Version 1.18
  3. Ich war gestern kurz drin und Nähe St.Denis gleich neben vier Alligatoren gespawnt. Dann laaangsam nach Strawberry geritten und kein einziges Tier mehr gesehen. Nichts!
  4. Blackwater Saloon Blackwater befindet sich in den Great Plains. Ein Gebiet das ursprünglich von den Pawnee Indianern bevölkert wurde. Ihr Volk hatte um 1700 laut einer Schätzung 10.000 Stammesangehörige, Das Wort "Pawnee" wurde von Pariki abgeleitet und bedeutet das 'Horn für die Skalplocke'. Sonst war der Schädel kahlgeschorenen. Die Franzosen nannten sie Loups (= Wölfe). Sie standen kulturell sehr hoch und waren Büffeljäger und jagten alles und jeden in den Great Plains. Sie waren aber auch geschickte Ackerbauern und als Hauptanbaupflanzen hatten sie Mais, Bohnen, Kürbisse, Pfirsiche und Kartoffeln. Im Leben der Pawnee hatten Schamanen und Zauberpriester eine große Bedeutung. Diese hatten das Wissen um die Heilkraft von Honig. Sie beobachteten die Himmelsgestirne und paßten alle irdischen Dinge an die Sternenreligion an. Von den Pawnee-Weisen wurde die Astronomie dazu verwendet, um den richtigen Zeitpunkt für den Maisanbau zu bestimmen, um verschiedene religiöse Bräuche zu verrichten und um die Daten ihrer Kalenders festzusetzen. Bei den Pawnee gab es die berüchtigte Morgensternfeier, ein Ritual bei dem eine Jungfrau geopfert wurde. Dieses grausige Ritual müssen die Pawnee von den Azteken übernommen haben. Ihre Feinde wurden von den Pawnee überaus brutal gefoltert, wobei die Frauen den Männern in nichts nachstanden. Selbst Feinde, die bereits mit dem Tode rangen, wurden auf grausamste Weise gemartert. Die Pawnee waren das einzige Prärie-Volk, welches ein geregeltes religiöses System besaßen. Bekanntester Pawnee-Oberhäuptling war Petalasharo (1797 - 1852), der die Opferung abschaffte, und als oberster Führer seines Volkes für den Frieden mit den Weißen eintrat. Diesem Umstand zufolge, verdankte es der Besitzers des Blackwater-Saloons, an zwei Rezepte zu kommen, die einfach zuzubereiten sind und lecker schmecken. Hier das erste. Red Dead Redemption Rezept Nr.6 Präriehuhn Ein Rezept der Pawnee-Indianer. Das Originalrezept sieht Präriehühner vor. Man kann aber auch normale Brathähnchen nehmen. Zutaten 2 Brathähnchen, ca. 1 kg Salz Pfeffer 2-3 Stangen Staudensellerie mit Grün, gehackt 2 Zwiebeln, in grobe Würfel geschnitten 3-4 Tl Frischer Salbei, gehackt oder 3-4 Tl Salbei, getrocknet 6 Tl Wildhonig 4 Mittelgroße Süßkartoffeln 2 El Schnittlauch, geschnitten 1 Tl Sonnenblumenkerne Etwas Rosmarinzweige frische oder Dosen Erbsen Zubereitung Hähnchen von sichtbarem Fett befreien, abwaschen ud abtrocknen. Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten.Hähnchen mit Küchengarn binden und in eine Schmorpfanne auf die Rosmarinzweige legen. Jedes Hähnchen mit einem El Honig einpinseln und mit Salz und Pfeffer würzen. Im vorgeheizten Backofen bei 175°C 20 Minuten pro Pfund Gewicht braten, dabei gelegentlich mit dem Bratensaft bepinseln. Die Kartoffeln gut abbürsten und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Die letzten 45 bis 60 Minuten zu den Hähnchen geben und mit garen. Die Erbsen in Butter erhitzen und warmstellen. Garprobe für die Hähnchen: Mit deiner Fleischgabel in die dickste Stelle der Schenkel einstechen und den austretenden Saft auf einem weißen Teller auffangen. Ist der Saft durchsichtig und klar, ist das Hähnchen gar. Die Hähnchen aus dem Ofen nehmen und an einem warmen Ort 10 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Kartoffeln die Kartoffeln längs einschneiden und wie Baked Potatoes auseinander drücken. Mit dem restlichen Honig beträufeln und mit den Schnittlauch und den Sonnenblumenkernen bestreuen, mit Salz und Pfeffer leicht würzen. Die Hähnchenteile auf eine Servierplatte legen und die Kartoffeln und Erbsen umlegen. Wenn Ihr das kocht und mit Euren Kinder, Enkelkinder, Grosskinder oder Patenkinder esst, sagt Ihnen- Ihr esst jetzt richtiges Indianeressen! Winnetou schaut Euch zu; ach Quatsch-der war doch Mescalero-Apache. Anm. Die Pawnee erhielten 1892 das US-Bürgerrecht. Heute leben noch etwa 650 Pawnee.
  5. St.Denis - La Bastille Red Dead Redemption Rezept Nr. 5 Es war der Hamburg- Amerika Schifffahrtsgesellschaft zu verdanken, dass ein junger Deutscher Koch, den Weg nach St.Denis ins La Bastille fand. Sein vorheriger Lehrmeister und Chefkoch im Deutschen Kaiserreich, war kein geringerer als Franz Pfordte im Atlantik Hotel in Hamburg. Er galt als einer der grössten Koche seiner Zeit bei dem Kaiser und Könige, Herzöge und Künstler ein und aus gingen. Es war das bekannteste Restaurant der Gegenden und jeder kannte die Hummersuppe. Es war es für den jungen Koch eine Selbstverständlichkeit, das nur das nobelste und beste Restaurant in St.Denis, für ihn als Arbeitgeber in Frage kam. So fand das Rezept für die „Beste Hummersuppe der Welt“ seinen Weg ins La Bastille. Damit auch Ihr, werte Outlaws, in den Genuss dieser Spezialität kommt, hier das Rezept und die Zutaten für die „Hummersuppe“ nach Franz Pfordte Art Zutaten für 4 Personen 2 Hummer a 500g 50g Fenchel 50g Staudensellerie 100g Zwiebeln 10 reife Tomaten oder Schältomaten 50ml Weißwein ( am besten trockenen Riesling ) 20ml Cognac 2 Blätter frischen Lorbeer 5 angedrückte Pfefferkörner 5 Zweige Basilikum 400ml Sahne 400ml Hummerfond, ersatzweise Fischfond oder Wasser Zubereitung Die Hummer in kochendem Salzwasser 4 Minuten kochen, in Eiswasser abschrecken und die Scheren 7min in dem Kochwasser ziehen lassen. Alle Hummerteile ausbrechen , säubern und den Darm entfernen. Die Hummerkarkassen waschen und zerkleinern. In neutralem Pflanzenöl die Karkassen anbraten, das Gemüse in 1 x 1 cm Würfel schneiden und mit braten. Die Gewürze zugeben, mit dem Cognac ablöschen und flambieren. Die Tomaten zugeben und mit 350ml Hummerfond und der Sahne auffüllen. Langsam zum Kochen bringen und die Kräuter zugeben. Die Hitze reduzieren und ca. 2 Stunden ziehen lassen. Die Hummersuppe durch ein feines Haarsieb passieren und abschmecken. Das ausgelöste Hummerfleisch in dem seperaten Hummerfond erwärmen und auf vier Suppenteller aufteilen. Die Hummersuppe mit einem Stabmixer aufschäumen und servieren. Die Suppe wird serviert Die Hummersuppe wird in einer silbernen Terrine für den Gast gereicht. Im Suppenteller liegt in freudiger Erwartung der halbe Hummer, elegant dekoriert mit den Zuckerschoten. Mit einer Suppenkelle das Hummerarrangement im Teller mit der Suppe aufschütten. Es ist eine Zeremonie des Hochgenusses. Anm. Selbstverständlich könnt Ihr, wenn Ihr mal in Hamburg seit, diese Köstlichkeit im Original geniessen. Das Rezept ist seit über hundert Jahren unverändert und wird Euch serviert, nein zelebriert, im KEMPINSKI HOTEL HAMBURG „Nu is aver ennelk daddeldu.“
  6. Wie Ihr aus der Story wisst, gibt es sechs Saloons in denen dem Spieler Essen angeboten wird. (Online leider nicht) Diese Mahlzeiten unterscheiden sich sehr. Je nach Saloon und Gegend bieten sie ortsbezogene Mahlzeiten an. Ich zeige Euch hier, was für Speisen Ihr in den Saloons bekommt- und wie Ihr die auch zuhause zubereiten könnt. Ich fange mal an mit Keane`s Saloon in Valetine. Wie Ihr seht gibt es bei Kean`s nur ein beschränktes Angebot fürs Essen. Die "Pickled Eggs beschreibe ich hier nur als" Solei"- in Kochsalzlösung eingelegte hartgekochte Eier: Die gibts aber im Spiel nicht zur Auswahl. Auf diesen "Hungerturtm " gehe ich hier nicht ein. Pork & Beans habe ich hier schon vorrangig beschrieben, gibts zurzeit nicht bei "Keane`s" und das "Squirel Boil" ist auch ausverkauft. "Squirel Boil" ist sowas wie Hasen-Eintopf. Bei "Keane" auch ausverkauft; deshalb; Oatmeal. Mein viertes Red Dead Redemption Rezept: Porrigde-Frühstück a la Keane`s in Valentine. Der cremige Haferbrei mit schottischem Ursprung ist schnell gemacht, schmeckt lecker und hält lange satt. Ich verzichte hier auf Mengenangaben und schreibe nur die Zutaten. Haferflocken, Milch, Salz, Chili, Honig , Beeren und Zucker, je nach Gusto Zubereitung: Die Haferflocken und die Milch mit dem Salz oder Zucker etc. 2-3 Minuten köcheln lassen. Das ist eigentlich schon alles. Selbstverständlich kann man das Grundrezept noch verfeinern mit frischen Früchten, Honig , Nüssen, Vanille oder Zimt. Was genau in Keane`s Saloon serviert wird weiss ich nicht. Aber als Frühstück reicht es allemal und macht lange satt.
  7. Nach einem sehr einfachen und einem etwas komplizierteren Rezept schreib ich Euch hier ein Rezept das schnell gekocht ist- und wie „Jack Marston“ bei der Rückreise ins Camp gesagt hat: „Sie sehen aus wie Würmer-schmecken aber lecker.“ Die Zubereitung von Spaghetti ist immer die selbe, nur die verschieden Saucen sind das verführerische daran. Es gibt Dutzende von Spaggetti-Saucen, ob mit Tomaten mit Hackfleisch oder mit Fisch, mit Eier und Schinken, alle schmecken lecker und sind schnell zubereitet. Und wie gesagt-Kinder lieben sie! Als ich in St.Denis bei Signore Bronte zu Gast war, hat mir sein Chefkoch aus Sizilien einen Geheimtipp verraten. Nein- nicht seine Küchenhilfe, sondern das Rezept von seiner Nonna (Grossmutter) Mein 3.Red Dead Redemption Rezept. Signore Brontes Spaghetti a la St.Denis Zutaten: Eine Packung Spaghetti aus Hartweizengriess. Meine Empfehlung Grösse Nr.5 Pro Person ca. 200 gr. Ein bis zwei Knoblauchknollen. Ja richtig, ganze Knollen! Je nach Gusto. 5 bis zehn Rispentomaten, die kleinen Ein Bund Petersilie glatt. Ein bis fünf Chilischotten. Zwei Zitronen oder nur Zitronensaft. Ein Esslöffel Zucker. Ein gut gehäufter Esslöffel Tomatenpüree. Ein Schnapsglas Weisswein (spritzig) Salz, Pfeffer, Gewürzmischung ala Italiano. Besser sind frische Kräuter aus dem Garten. Black Tiger Crevetten/Garnelen ( meine Wahl-tiefgefroren) Anzahl nach Gutdünken. Es gibt diverse im Angebot. Ganze mit Schale und Innereien bei denen man vorher den Darm entfernen muss- oder schon geschälte. Ich bevorzuge die zweite Variante. Etwas Parmesan, am besten nur frisch gemahlen. Olivenöl, ob spanisch, italienisch oder griechisch - egal! Nur kaltgepresst muss es sein! Zubereitung: Die Black Tiger Crevetten/Garnelen auftauen im kalten Wasser, ca eine Stunde Trockentupfen und bei grosser Hitze kurz anbraten. Eine Bratpanne mit Olivenöl erhitzen. Nicht volle Kanne- das Oel darf nicht rauchen! Wenn ihr Kinder habt die mitessen, lasst sie zuschauen wie sich die Grauen unappetitlichen Shrimps in appetitliche orange Dinger verwandeln. Dann werden sie diese auch essen! Wenden nicht vergessen. Dauert ca. 4 Minuten (2/2). Die Black Tiger Crevetten/Garnelen herausnehmen und mit reichlich Zitronensaft beträufeln danach im Ofen bei 80 Grad warmhalten. Den Knoblauch entschälen und kleinschneiden- nicht pressen. Die Hände danach mit Zitronensaft und Wasser waschen! Die Petersilie kleinschneiden und die Tomaten halbieren oder vierteln. Die Chilischotten kleinschneiden. Die Kerne nicht entfernen, die sind wichtig für die Verdauung und gesund. Ok-ich weiss-Chilli brennt zweimal-aber ist harmlos Die Hitze der Bratpanne etwas reduzieren und den Knoblauch andünsten. Er darf nicht braun werden. Die zerkleinerten Tomaten hinzufügen und andünsten. Etwas Zucker hinzu fügen und weiter andünsten. Zucker ist gut gegen die Säure der Tomaten. Das Tomatenpüree hinzu fügen und weiter andünsten. Ständig rühren nicht vergessen. Ablöschen mit dem Spritzer Weisswein. Kann auch Saurer Most sein. (Kinder) Rühren, rühren, rühren. Die Black Tiger Crevetten/Garnelen hinzufügen und die Petersilie reingeben. Abschmecken mit Salz und Pfeffer und einem Spritzer Zitronensaft. Bei Bedarf auch Italienische Gewürzmischung (Basilikum, Oregano etc) getrocknet oder frisch. Zu den Spaghetti : Diese brauchen nur kochendes Wasser mit etwas Salz. Füge nie Olivenöl oder ein anderes Oel zum Wasser hinzu! Sonst haftet die Sauce schlecht. Besser ist, wenn das Wasser schäumt, nimm die Pfanne kurz vom Herd und reduziere die Hitze. Wenn die Spaghetti „al Dente“ sind (Bissfest heisst innen noch ein bisschen hart) schütte sie ab und schrecke sie mit kaltem Wasser sehr kurz ab. Wichtig! So haftet danach die Sauce gut daran. Die Spaghetti mit der Sauce mischen, etwas Parmesan dazu geben und mit frischer kleingeschnittener Petersilie dekorieren. Buon Appedito! Jack Marston war begeistert von diesem Spaghetti-Rezept. Eure Kinder mögen vielleicht Black Tiger Crevetten/Garnelen nicht sofort weil die so komisch aussehen. Wenn sie diese aber mal gegessen haben, wissen sie, das die ganz lecker schmecken. Süss! Noch was; die Schärfe vom Knoblauch wird durch die Säure vom Zitronensaft vollständig eliminiert. Knoblauch ist sehr gesundheitsfördernd, enthält zahlreiche Vitamine und Mineralstoffe und hilft gegen Vampire. Das ist wohl der Grund, warum die Villa von Signore Bronte noch nie vom Vampir in St.Denis heimgesucht wurde. Anm. Ich würde eigentlich gerne einen Guide zu den Rezepten bzw. Menüs in den verschiedenen Saloons in RDR2 schreiben. Dies ist aber ein Red Dead Online Forum. Online kann man kein Essen in Saloons bestellen. Also werde ich hier weitermachen und hoffe, ihr magt es so - wie ich lecker zu essen!
  8. @V0RT3X, danke für die Antwort. Habe das wohl falsch interpretiert Eigentlich weiss ich wie man in eine Sololobby kommt , trotzdem nervt es mich, meistens in einer „toten“ Landschaft herum zureiten Ich spiele im Moment wieder die Story, das zweite mal und dieses mal sehr langsam und gründlich. Ich bin sehr positiv überrascht wie lebendig die Story ist. Viele Bugs sind verschwunden. Der Unterschied zu Online ist immens! Ziel ist selbstredend Platin wenn ich so weitermache wie bis jetzt, wird das wohl noch Monate dauern @Brandeisen, danke auch Dir Mister für Deine Worte. Ich bin dabei eine Liste der Gerichte in den verschiedenen Saloon‘s zu erstellen. Es gibt dort Orts bezogene Menue‘s - jeweils zwei zur Auswahl. Also wird es noch etliche Rezepte geben
  9. Was war da heute los? Gross angekündigt und nichts ist passiert. Oder irre ich mich? Alle hofften der „keine Tiere-Bug“ wird behoben aber war nicht! Ich war heute Abend im Free-Roam und immer noch keine Tiere! Ich spiele seit zwei Wochen wieder die Story und da hat sich vieles gebessert. Aber Online verbessert sich offensichtlich nichts.
  10. Danke für die Antwort. Ich versuche die mal neu zuzuschneiden.
  11. Eine Bitte habe ich an den Chef dieses Forums. Ich habe gesehen, das die Grafiken, bzw. die Titelbilder im Heartlandraiders Bereich eine andere Grösse haben als vorher. Ich sehe nur noch Ausschnitte der ursprünglichen Grafiken. Wie lässt sich das korrigieren?
  12. Hallo Boss, hast Du gesehen das die Titelbilder im Heartlandraiders Bereich ein anders Format, bzw eine andere Grösse haben. Ich sehe nur noch Ausschnitte der ursprünglichen Grafiken. Ich würde die Bilder neu skalieren wenn ich die Aktuellen Daten hätte.

    1. Show previous comments  4 more
    2. Hasta la vista

      Hasta la vista

      Habe die neue Grösse erfasst. Ist aber nicht in allen Unterforen gleich.  Ich versuch das mal zu korrigieren. Kann aber nichts versprechen. 

    3. Red_Dead_MAD

      Red_Dead_MAD

      Dieses ganze neue Forum gefällt mir nicht, total unübersichtlich und schwer zu bedienen, was meinst du dazu?

    4. Hasta la vista

      Hasta la vista

      Da kann ich nur zustimmen. Bei der Übersichtlichkeit muss sich noch einiges ändern.

  13. Von meiner Seite auch mal ein herzliches Dankeschön an den Administrator dieses Forums. Das neue Forum gefällt mir sehr gut. Ich hatte am Anfang etwas Mühe mich zurecht zu finden. Aber das wird schon.
  14. Echt - und jetzt? Bin ich eingeloggt oder wieder nur mein Gast;-) ?
  15. Mein 2. Red Dead Redemption Rezept. Uncels Irish Stew mit Kräutern ala Susan Grimshaw. Irish Stew ist ein klassisches Rezept für einen Eintopf, das sowohl mit Hammelfleisch aber auch mit Lammfleisch zubereitet werden kann. Verwendet man Hammelfleisch ist es ratsam vorher das Fett weitgehend weg zu schneiden. Dieses nicht wegwerfen oder dem Hund servieren. Es wird noch verwendet. Hier die Zutaten für 4-5 Personen. 1 kg Hammel, oder Lammknochen bzw, Lammfleisch Olivenöl oder Schmalz, etwas Butter 1 kg Spitzkohl oder Wirsing. Puristen bestreiten das Kohl reinkommt. Ich persönlich gehe noch weiter und verwende auch noch Sellerie und etwas Lauch. 4 grosse Karotten 2 mittlere Zwiebeln 5 weich kochende Kartoffeln 2 oder mehr Knoblauchzehen 1 Lorbeerblatt, Salz und Pfeffer Thymian, Rosmarin und Salbei Zubereitung: Zuerst muss man den Fond kochen. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen, die Lammknochen und Fleischabschnitte mit dem grob gehackten Gemüse eine Stunde im Ofen braten. Diese Zutaten kommen danach in einen grosse Topf, die Kräuter werden hinzu gefügt und das ganze mit Wasser bedecken. Etwas salzen. Dieser Fond muss für mindestens 2-4 Stunden sanft vor sich hin köcheln. Danach die Brühe durch ein Sieb giessen und kalt stellen. Nach dem erkalten das Fett obenauf abschöpfen. Damit ist der Fond fertig. Die abgesiebten Zutaten sind bestes Hundefutter. Stew Für das Stew braucht es eine grosse hohe Pfanne mit Deckel. Darin das Olivenöl erhitzen und die Lammstücke braun anbraten. Die Hitze reduzieren, die Butter und das Gemüse hinzufügen und zehn bis 15 Min. andünsten. Wenden nicht vergessen. Danach mit dem vorher zubereiteten Fond alles bedecken, ca. 400 ml, die frischen Kräuter zugeben und alles ca. 90 min sanft köcheln lassen. Je länger desto besser. Vor dem servieren mit Salz und Pfeffer abschmecken. ( Ich gebe noch etwas Chilli rein, aber das ist nicht Irish, eher Mexikanisch) Wer es mag gibt noch einen Schuss Irish Whisky oder Kentucky Bourbon dazu. Guten Appetit. Anm. Selbstverständlich kann man so einen Eintopf auch mit Rinds oder Schweinefleisch zubereiten. Beim Schweinefleisch rate ich jedoch, kocht nur soviel wie Ihr auf einmal essen könnt. Aufgewärmt schmeckt dieses nicht mehr.
  16. Hallo Gemeinde, Mir ist aufgefallen, das Cripps für seinen Eintopf, Zutaten und Rezepte vom Spieler braucht. Seinen „Stew“ (Eintopf) gibt es in verschiedenen Variationen. Je nach dem, was Ihr als Spieler jeweils grad zur Verfügung habt. Meist essen Spieler in RDR einfach Bohnen, Kekse, Brotkrummen, Käse etc.- kalt und aus der Konserve und schmeissen diese achtlos weg nach dem essen. So hat man das vielleicht vor hundert Jahren gemacht. Um sich schnell und einfach zu ernähren. Heute können wir das doch anders. Im Spiel kann man auch verschiedene Fleischsorten mit verschiedenen Kräutern anreichern um sie zu grillieren. Die unterschiedlichen Methoden und deren Effekte sollten fleissigen Grillmeister aufgefallen sein. Wer die Story gespielt hat weiss auch, das Miss Grimshaw Arthur mal gebeten hat, Ihr Kräuter für den Eintopf von Uncle zu besorgen. Das brachte mich auf die Idee, Euch in diesem Forum ein paar Rezepte für schmackhaftes RDR Essen zu vermitteln. Einfache Rezepte, die Ihr vor oder während dem Spiel zubereiten könnt, und die Euch garantiert schmecken werden, während ihr spielt. Ich fange hier mal an, mit einem sehr einfachen Rezept, um heraus zu finden, ob Ihr auch geneigt seit, meinen neuen Fred zu lesen. Ihr alle kennt sicher etliche Western-Movies. Darin sieht man immer wieder Cowboys und Outlaws die am Lagerfeuer Weisse Bohnen in Tomatensauce (aus der Konserve) in einer kleinen Bratpfanne über dem Lagerfeuer kochen. Deshalb… Rezept Nr. 1 Baked Beans ala Capo. Zutaten: Weisse gebacken Bohnen mit Tomatensauce aus der Büchse. (Konserve) Hersteller zB.Heinz. Olivenöl oder Erdnussöl, oder auch Schmalz, Butter geht auch. Eine Zwiebel,(oder Igelkraftwurz) eine halbe Möhre geraffelt, einen Esslöffel Tomatenpüree aus der Tube. Eine Handvoll gewürfelten Speck. Kann auch Kleinwildfleisch sein. Etwas Salz, Pfeffer, Zucker und je nach dem, etwas Oregano, Thymian oder Salbei. Ein kleines Glas Weisswein oder Rotwein, kann auch Apfelwein sein. Wers gern Hardcore mag Kentucky Bourbon. Je nach Gusto. Zubereitung: In einer grossen Bratpfanne die Zwiebel, den Knoblauch, den Speck und das Tomatenpüree im öl andünsten. Die Gewürze zugeben, nochmals wenden und mit dem Wein oder ähnlichen ablöschen. Die gebackenen Bohnen aus der Büchse zugeben und sofort umrühren. Die Hitze auf das Minimum reduzieren. Bei Bedarf etwas Wasser dazu geben. Fünf bis zehn Minuten köcheln lassen. Ab und zu umrühren. Direkt aus der Bratpfanne essen. Ich esse es meistens mit einem Löffel während dem Spiel. Guten Appetit. Wenn Ihr mehr Rezepte ala RDR erfahren wollt, schreibt es in die Kommentare. Mein nächstes Rezept: Stew; Eintopf ala Cripps, einfach. Weitere folgen…wenn Ihr wollt.
  17. Der folgende Beitrag hat eigentlich nichts direkt mit dem Spiel RDR 2 oder RDOnline zu tun. Nichts desto trotz denke ich, es hat sehr viel mit diesem Game gemeinsam, und ist eine Information die ich Euch im Forum nicht vorenthalten will. Weil- seit ich diese Doku gesehen habe, habe ich mein Verhalten im Spiel grundsätzlich verändert- mit Erfolg! Auf „NETFLIX“ findet Ihr eine Serie die heisst „MEATEATER“. In dieser Doku beschreibt der Autor, Koch, Naturschützer und Jäger Steve Rinella seine Jagdausflüge in verschiedenen Regionen des amerikanischen Kontinents. Er zeigt in kurzen Folgen die ECHTE Jagt auf Weisswedelhirsche, Wapitis, Truthähne, Enten, Gabelböcke, getüpfelte Gabelwelse, Hasen etc. Er zeigt in dieser Serie die realen Regeln der Jagd nach diesen Tieren und was genau es dabei zu beachten gilt. Jagen heisst nicht einfach nur viele Tiere zu erschiessen. Jagen ist viel mehr! Oder eben auch, weniger ist mehr. Charles Smith im Story Modus versucht das Artur Morgan bei der Bisonjagd zu erklären. Jedes Leben ist wertvoll, und alles was das erlegte Tier zu bieten hat ist wertvoll. Sogar Cripps weiss das und rät, nur ganze- perfekte Kadaver abzuliefern. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Entwickler von RDR2 diese Doku gesehen haben und dieses Wissen im Spiel integriert haben. Ich habe mich im Spiel oft gefragt, was für Geräusche ich eigentlich höre. Viele davon im Wald oder in der Wüste waren für mich nicht identifizierbar , heisst- ich hatte keine Ahnung was das für ein Tier ist, was ich höre und was das genau bedeutet. Was ich als Vogelgeschrei interpretiert habe , war womöglich der Brunftschrei einer Wapitikuh oder einer Weisswedelhirschkuh. Ich bin im realen Leben kein Jäger, aber online wäre es gut zu wissen, was Sache ist. Die Geräusche der Tiere zu kennen währe von Vorteil,. Weil- Perfekte Felle sind gut fürs Geschäft. Schade gibts im Spiel nur diese nutzlosen Pflanzenfresser- und Wildtierköder. Die haben mir online noch kein einziges Tier geködert. Aber so eine Lockpfeife wie in der Doku wäre genial im Spiel. Item. Meistens habe ich mich aufs Pferd gesetzt und alles was kreucht und fleucht erschossen. Ist auch ein Weg, aber sehr wahrscheinlich der falsche. Dieses Verhalten gibt zwar viel Fleisch , Federn und Fett etc. und eine Menge an schlechten Fellen, doch ich habe mich immer wieder gefragt -ist das wirklich der richtige Weg? Nachdem ich die ersten paar Folgen von „MEATEATER“ geschaut hatte, ging ich zurück ins Spiel und habe mein Jagd Verhalten im Spiel geändert. Ich gehe nicht mehr mit dem Pferd auf die Jagd, ich nehme den Jagdwagen. Ich stelle ihn irgendwo am Rande des Jagdgebietes hin und schleiche geduckt durch die Gegend. Ich achte darauf das der Wind günstig weht, so das mich das Wild nicht riecht. Ich beobachte zb. Weisswedelhirsche um das perfekte Tier zu finden. Drei Sterne. Alle anderen soll man/darf man nicht erschiessen. Die Doku erklärt sehr genau, warum man das nicht tun soll. Seit dem ich diese neue/alte/reale Jagdstrategie beachte, habe ich nur noch perfekte Kadaver/Felle für Cripps. Es braucht oft viel Geduld, und oft passiert einfach nichts. So ist die Jagd nach dem perfekten Tier! Ich habe lange daran gezweifelt, ob RDR2 und RDO ein Jagdsimulator ist, oder nicht, jetzt weiss ich definitiv , ja! Nicht perfekt und nicht real, aber ja! Es funktioniert! Wenn mich mein Provider nicht wieder im falschen Moment „disconnectet“.
  18. Oh- alle stehen schön brav da und was sehe ich- nur „Capo“ zielt als einzige mit einer Waffe auf den Fotografen:eek: Kein Wunder musste das an diesem Event kurzum schiefgehen:facepalm: Kleines aggressives Biest;)
  19. Dann gibts in Zukunft wohl grillieren, Bier trinken und diskutieren in der Heartlandraiders-Wagenburg! Fehlt eigentlich nur noch der Pokertisch im Camp. Wagenrennen können wir dann mit unseren eigenen Kutschen machen. Voll cool!
  20. Weil ich meistens Solo spiele werde ich mit dem Sammler beginnen. Die zwei anderen muss man wohl eher im Trupp machen. Die Heartlandraiders kriegen so Ihren Händler für den Eintopf vor der Kopfgeldjagd. Die Sonderfähigkeiten vom Kopfgeldjäger klingen sehr verlockend.
  21. Wo bleibt das versprochene grosse Sommer-Update??? Das hier ist nur Make-Up.
  22. Dieser Beitrag befindet sich noch in Arbeit. Er ist noch nicht vollständig und wird nach und nach bearbeitet. PFERDERENNEN Ich muss zugeben, als die Pferderennen freigeschaltet wurden war ich kein Fan von diesem Event. Aber je mehr ich es spiele, umso faszinierender ist es für mich. Sollte der eine oder andere von Euch die Rennserie bisher gemieden haben, so gebe ich Euch gerne den Rat diesen Spielmodus auszuprobieren. Es macht Spass und verbessert Eure Reitkünste. Aber möglicherweise meint Ihr das lohnt sich nicht, das gibt zu wenig Gold, Geld und XP, - das stimmt so aber nur bedingt. Wenn Ihr es richtig angeht gibt es eine Menge von den drei Dingen in kurzer Zeit. Erwartet jedoch nicht, das diese Rennen entspannend sind, ihr habt die Möglichkeit richtig fies zu spielen, und das müsst Ihr höchstwahrscheinlich auch, wenn Ihr gewinnen wollt. Es kommt auch immer auf die Mitstreiter an, mit denen Ihr spielt. Es gibt auch die sanftere und überlegtere Varianten zu spielen, Ihr habt die Wahl. Auf Eure Online-Ehre oder Unehre hat diese Serie keinen Einfluss. Ich versuche hier diese Events etwas detaillierter zu beschreiben. Weil die Rennen unterscheiden sich sehr stark voneinander und haben zum Teil strikte Vorgaben, Einstellungen die nicht verändert werden können und die es zu beachten gilt. Ich zeige Euch hier auch alle Karten mit den Details wie Waffen, Munition und Energiefässer, damit Ihr vor den Events in Ruhe Eure eigene Strategie ausdenken könnt. Im Spiel reicht die Zeit nicht, um auf die Karte zu schauen. Ausser auf die vergrösserte Minimap! Auf die Rennserie kann auf verschiedene Arten zugegriffen werden. Am einfachsten ist es, das Online-Menü zu öffnen und Race Series aus der Series Playlist auszuwählen. Auf der Karte seht Ihr auch alle Flaggensymbole zu denen Ihr hinreiten könnt um einzuloggen. Screenshot folgt... Die Flaggensymbole stehen in Tumbleweed, Valentine und Van Horn. Wenn Ihr Euch einloggt müsst Ihr eventuell ein bisschen Geduld haben. Meistens springt Ihr in ein aktuelles Rennen und könnt nur den Spielern zuschauen, oder aber, der Server schmeisst Euch mit Eurem aktuellen Pferd in ein Rennen, das schon fast beendet ist. Bei der ersten Variante habt die Möglichkeit die Spieleransicht zu wählen mit R1 oder L1. Zuschauen und lernen wie man es macht oder eben nicht macht;-) Bei der zweiten Variante habt Ihr wenigstens die Möglichkeit, soviel Fässer wie möglich noch einzusammeln. Bringt XP! Deaktivieren des Zuschauen schmeisst Euch zurück in den Free Roam Modus. Ihr könnt nicht wählen, welches Rennen Ihr spielen wollt. Ist das aktuelle Spiel beendetet kommt Ihr in die Lobby. Oben rechts seht Ihr den Counter für den Spielstart. Zählt der Counter nicht runter, stehen zu wenig Spieler zur Verfügung. Rechts unten steht, wie viele Spieler anwesend sind und wieviel Spieler Platz haben. Links sind die Button für die Ansicht auf die beteiligten Spieler, ihr Level und Ihre Pferde! Wählt einen Spieler und Ihr könnt dann unter Stall alle Pferde und Ihre Reiter im Rennen sehen. Es ist immer gut wenn man weiss, wie der "Feind" ausschaut. Wählt Ihr einen Spieler an, habt Ihr die Möglichkeit diesen Spieler aus dem Rennen zu werfen. Stimmen andere Mitspieler auch zum Rauswurf fliegt er/sie raus. Bei "Spieldetails" steht eine kurze Beschreibung des nächsten Rennens. Der Button "Freunde einladen" erklärt sich von selbst. Ihr könnt nur Freunde einladen die gerade Online sind. Mit dem Button "Kaufen" könnt Ihr Eure Munition wieder aufstocken. Diese Option funktioniert aber nur einmal in der Rennserie, wenn Ihr frisch vom Free Roam eintretet. Wenn Ihr in der Serie bleibt ist sie deaktiviert. Munition, Waffen oder Vorräte kaufen/wechseln geht hier nicht. Die Waffen die Ihr vor dem Beitritt zum Event getragen habt werden deaktiviert, ebenso die Munitionsvorräte. Waffen und Munition können in der Rennserie nur eingesammelt werden während dem Rennen. Mit dem Button "Outfits" könnt Ihr Eure Kleidung wechseln. Die Auswahl ist auf die Outfits auf Eurem Sattel beschränkt. Zum Button "Stall". Hier könnt Ihr links das geeignete Pferd für das aktuelle Rennen wählen. Es ist von Vorteil wenn Ihr verschiedene Rassen, für die verschiedenen Rennen zur Verfügung habt. Ihr wundert Euch vielleicht, warum im unterstehenden GIF kein Araber ist. Ich brauche Ihn nicht für die Rennen (ich habe zwar den Rappen in der Story und auch Online, brauch Ihn aber nur zum prahlen) Und-es ist auch nicht so wichtig dieses kleine sensible, wenn auch schnelle Pferd zu besitzen. Ausser- Ihr habt den "Rosenschimmelbraunen-Araber!" Wenn Ihr wisst wo ich Ihn Online finde, schreibt es bitte in die Kommentare! Hier der Datenvergleich zu den von mir bevorzugten Pferderassen: Missouri Foxtrotter: Farbe egal! Gesundheit 5- Ausdauer 6- Geschwindigkeit 7- Wendigkeit 5. Stall in Scarlet Meadows Turkmene: Farbe egal! Gesundheit 7- Ausdauer 5- Geschwindigkeit 6- Wendigkeit 5. Stall in St.Denis Englisches Vollblut: Nur "Brindle"! Gesundheit 3- Ausdauer 3- Geschwindigkeit 7- Wendigkeit 5 Stall in Strawberry. Araber: Weisser Gesundheit 5- Ausdauer 5- Geschwindigkeit 6- Wendigkeit 6. Stall St.Denis Araber: Rappe Gesundheit 6- Ausdauer 6- Geschwindigkeit 6- Wendigkeit 6. Stall St.Denis Araber: Rosenschimmelbrauner Gesundheit 7- Ausdauer 7- Geschwindigkeit 6- Wendigkeit 6. ??? Zurück zur Lobby. Wenn Ihr alle Vorbereitungen für das Rennen erledigt habt, klickt auf den Button "Bereit". Wenn keiner der Spieler diesen Button drückt, sammelt der Server solange Spieler bis alle Plätze voll sind. Je schneller alle diesen Button drücken, umso weniger Spieler sind im Rennen. So ist es möglich nur mit vier Spieler zu rennen. Mit der Optionstaste findet Ihr unter Spieler-Pferd alle Infos zu Eurem aktuellen Pferd. Achtet bei bei Pferderennen darauf, das Euer Pferd auch „Renntauglich“ ist und auf der höchsten Verbundenheit! Ihr solltet mindestens Verbundenheitstufe 3/4 haben um in einem Rennen mithalten zu können. Euer Level als Spieler spielt da keine Rolle! Verbundenheit zum Pferd aufbauen. Um die Verbundenheit eines Pferdes schnell zu verbessern könnt Ihr es einfach im Free-Roam herum führen, ab und zu striegeln, füttern und streicheln. Alle 44 Schritte erhöht sich die Verbundenheit um 20 Punkte. Um die Stufe 4/4, Fortschritt 2450/2450 zu erreichen, müsst Ihr das Pferd etwa 2,5 Stunden durch die Wildnis führen. Das heisst zweieinhalb Tage inGame Zeit. Führt also Euer Pferd am besten in der abgelegenen Wildnis wo Ihr "sicher" seit. Dabei könnt ihr gemütlich jagen und Kräutersammeln und auch Angeln. Anm. Bei einigen Rassen dauert es jeweils nicht so lange. Aber die sind für die Pferderennen nicht geeignet. Mein bestes Pferd, den "Missouri Foxtrotter(!) habe ich von Blackwater nach Lake Isabella geführt um die höchste Verbundenheit zu bekommen. Ihr denkt jetzt vielleicht wie langweilig... Mitnichten; langweilig war das nie, neben dem Gelegenheitsjagen, Kräutersammeln und Angeln ist einiges unvorhergesehenes passiert. Zweimal in einen Banditen-Hinterhalt gestolpert, einen Pumaangriff überlebt, eine Person bat mich um Hilfe ( hab ihn weggeschickt mit einem Schuss in die Luft), und ja, Lagerfeuer hab ich auch zwei gefunden um etwas auszuruhen und was zu grillieren nach dem Angeln. Zu den Rennen. Es gibt Online Zwei Arten von Rennen. Standart Race und Open Race. Diese unterscheiden sich durch unterschiedliche Modi. Es gibt zurzeit keine Möglichkeit, sich für die eine oder andere Möglichkeit zu entscheiden. Die Rockstar Server entscheiden was Ihr reiten könnt. Allgemeine Info zu den Rennen. Wenn das Rennen beginnt habt Ihr Zugriff auf Eure Vorräte in der Tasche für Verpflegung und eigene Tonika, aber nicht auf Eure Waffen, Munition, das Essen und Tonika für das Pferd! Wählt Ihr das Waffenrad L1 sieht das so aus. Leer! Die Spieler-Karten die Ihr seht sind nicht optimal. Dazu mehr weiter unten im Guide. Da ist vorerst nichts als Eure Faust! Wählt Ihr im Waffenrad die Gegenstände, seht Ihr alle Tonika und Essen das Ihr für Euch gebrauchen könnt. Wählt Ihr im Waffenrad das Menu "Pferd" sieht das so aus. Essen,Tonika und striegeln sind deaktiviert. Aber tätscheln/streicheln könnt Ihr Euer Pferd! Absteigen funktioniert nicht! Ihr seit auf Euer Pferd gefesselt! Wählt Ihr die Dreiecktaste (PS4) zum absteigen-streichelt Ihr das Pferd! Stamina/Energie für Euer Pferd müsst Ihr während dem Rennen einsammeln mit den bereitgestellten Fässer (gekennzeichnet auf der Map mit einem Blitzsymbol). Meistens stehen drei davon in einem geringen Abstand. Ihr müsst jeweils nur eines davon auf dem direkten Weg zum nächsten Signalfeuer erwischen. Diese Fässer sind sehr wichtig für die Energie Eures Pferdes. Sammelt Ihr sie nicht, bockt das Pferd wenn die Stamina down ist und wirft Euch ab. Sehr ärgerlich wenn das kurz vor dem Ziel passiert. Schaltet in diesen Events Eure Minimap auf gross. Kreuztaste links unten. Die Minimap enthält wichtige Informationen für das Rennen. Ihr erkennt da Symbole für die Signalfeuer, Fässer mit Pistolen/Revolver, Repetierkarabiner, Schrottflinten, Munition, Pfeil und Bogen, Dynamit und Energie. Das Ziel seht Ihr bei den meisten Rennen erst, wenn Ihr das letzte Signalfeuer durchritten habt. Die aktiven Fässer blinken weiss! Beachtet nur solche Fässer weil-es gibt auch noch andere und die führen zu einem Sturz und fünf Sekunden(!) Zeitverlust! Hier ein Beispiel von so einem "Fakefass"! Zur Strategie bei Runden bezogenen Rennen. Haltet nach dem Start etwas Abstand zur Truppe indem Ihr ein-zwei Sekunden beim Start wartet, reitet danach im Vollgalopp dem Feld hinterher. Sobald das Feld die ersten Waffen erreicht und besitzt, geht üblicherweise sofort das Gemetzel los. Wenn Ihr den Abstand richtig eingeschätzt habt, respannen vor Euch die Waffen und Energiefässer und Ihr macht einige Plätze gut, weil die Frontgruppe sich selbst eliminiert. Normalerweise ist man so schnell auf dem zweiten oder dritten Platz noch in der ersten halben Runde. Wenn jedoch der Frontmann einen Araber, Missouri-Foxtrotter, ein Englisches Vollblut oder den "Rosenschimmelbrauner-Araber!" reitet holt Ihr in möglicherweise nicht mehr ein, wenn er perfekt reitet. Wenn Ihr ein Waffenfass einsammelt erscheint die Waffe sofort in Eurer Hand. Reitet Ihr über ein anderes Waffenfass wechselt die Waffe sofort zur neu aufgesammelten. Die eingesammelten Waffen lassen sich im Waffenrad auswählen, diese Aktion ist aber sehr riskant, während dem Rennen, weil das Pferd dann führungslos ist. Die Kontrolle über das Pferd muss aber immer Vorrang haben. Pistolen und Revolver sind in den Standart-Rennen nutzlos weil man damit selten trifft ( mit "man" meine ich mich) Die Zielerfassung in Standart-Rennen ist auf kurz beschränkt und die Munition ist nichts wert. Ihr habt nur die Munition zur Verfügung, die Ihr mit den Fässer aufsammelt. Eigene gecraftete Munition ist deaktiviert. Eingesammelte Schrottflinten oder Gewehre sind sehr effektiv, weil man damit den Gegner seitlich schlagen kann. Meistens reicht ein Schlag und der Gegner fällt. Wenn das nicht klappt, ein Schuss aus nächster Distanz löst das Problem garantiert. Am besten schiesst Ihr auf das Pferd. Achtung, Munition ist auf eine Ladung begrenzt, ausser Ihr sammelt neue mit einem Munitionsfass. Wenn Ihr Dynamit bekommt schmeisst es hinter Euch, nie nach vorn! Sucht die Nahkämpfe nicht sondern haltet seitlich Abstand zum Gegner. Ist ein Gegner hartnäckig und versucht Euch dauernd zu schlagen oder schiesst von hinten, drosselt das Tempo ein wenig und lasst Ihn vorbei. Die Schrottflinte löst das Problem wenn er in kurzer Distanz vor Euch reitet. Wenn Ihr fällt oder das Pferd in ein Hindernis prescht und Ihr nach kurzer Zeit (5 Sekunden!) respawnt- sind alle im Rennen eingesammelten Waffen und Munition wieder weg! Seit Ihr letzt endlich in der Pole-Position dann hetzt das Pferd nonstop - Ab und zu Tätscheln hilft auch (linker Stick oder Dreieck kurz drücken) reitet sauber und exakt und konzentriert Euch auf den Weg und (Wichtig!) die Energiefässer einsammeln! Standartrennen/Standartrace sind Rennen bei denen Ihr eine oder mehre Runden in einer Richtung absolvieren müsst. Es gibt Fünf Standart-Rennen in, Bards Crossing, Fort Wallace, Pikes Basin, Saint Denis Plantation und Saint Denis City. Standartrennen Fort Wallace - Keine Runden, nur ein Ziel! Hier für Euch ein Beispiel eines Standart/Ziel Rennens. In diesen Rennen könnt Ihr nur in der vorgegebenen Route reiten, die Signalfeuer (Gelber Kreis mit X) und Tore müssen passiert werden. Bei diesen Rennen könnt Ihr durch Wiederholen, den direktesten Weg herausfinden. Das gezeigte Rennen von Fort Wallace nach Baccus Bridge war sehr friedlich. Keiner hat geschossen. das ist nicht immer so. Ausser-ich war nicht sehr freundlich. Wenn einer drängelt gibts was aufs Maul. Karte folgt Offenes Zielrennen Saint Denis Hier die Karte. Offene Rennen Diese Rennen sind nicht runden-basiert und Ihr müsst in beliebiger Reihenfolge alle Signalfeuer um eine Stadt abreiten. Ihr könnt den Weg frei wählen und versuchen die schnellste Route zu finden. Achtung- bei diesen Rennen sind auch frei laufende Tiere wie Hirsche, Hasen und Truthähne, Hunderudel oder Hühner unterwegs. Die behindern/irritieren Dein Pferd womöglich! Diese Rennen finden statt in Blackwater, Rhodes, Saint Denis, Tumbleweed und Valentine. Bei diesen Rennen liegt der Fokus nicht auf dem Kampf. Schiessen und kämpfen ist hier komplette Zeitverschwendung. Klar ist eine gute Waffe auch hier von Vorteil. Aber die Gegner reiten durcheinander in allen Richtungen und das Ziel ist möglichst viele Energiefässer auf dem Weg von Signalfeuer zu Signalfeuer zu finden. So schnell wie möglich. Also müsst Ihr den schnellst möglichen Weg, so schnell wie möglich finden. Wenn Ihr dabei den Fokus auf das erschiessen Eurer Gegner lenkt, verliert Ihr garantiert! Schaut genau auf die Karte/Minimap wo das nächste Signalfeuer ist. Nahe Signalfeuer leuchten stark/intensiv, entfernte leuchten schwach. Weicht Gegner die die auf Euch zureiten grosszügig aus. Meidet den Kampf! Wenn Ihr jedoch eine geladene Schrottflinte habt versucht ihn beim kreuzen abzuknallen. Das kann auch schiefgehen und ihr reitet in den getöteten Gegner. Das gibt jedoch XP Bonus wenn Ihr das schafft. Die Kehrseite der Medaille ist, wenn Ihr wieder in der Lobby fürs nächste Rennen seit, stimmt dieser Spieler garantiert dafür, dass Ihr rausgeworfen werdet. Offenes Rennen Valentine. Hier die Karte von Valentine vom Rennen. Diesen Screenshot habe ich sofort nach dem Start gemacht. Ich bin stehen geblieben um diesen Screenshot zu machen. Wie Ihr seht reiten acht Cowboys/Girls direkt zu den Waffen im Norden. Einer reitet allein nach Süden. Dieser Spieler hat das Rennen gewonnen. Ich wurde zweiter! Das bestätigt mir, Waffen sind in offenen Rennen nutzlos weil man damit nur wertvolle Sekunden verliert und mit zielen und schiessen das Ziel aus den Augen verliert. Das Ziel ist das Rennen als schnellster zu gewinnen. Töten kann man in anderen Events! Wird fortgesetzt...
  23. From the album: Logos, Banners etc.

    Design by Romano Genini CH (aka CapoColores, Hasta la Vista) Mitglieder vom Heartlandraiders Onlinetrupp in RedeadOnline dürfen dieses Bild in Ihren Werken frei verwenden. Frei von Copyright
  24. From the album: Logos, Banners etc.

    Design by Romano Genini CH (aka CapoColores, Hasta la Vista) Mitglieder vom Heartlandraiders Onlinetrupp in RedeadOnline dürfen dieses Bild in Ihren Werken frei verwenden. Frei von Copyright

Über Uns

Diese Seite ist ein nicht kommerzielles Projekt VON Fans FÜR Fans und steht in keinster Verbindung mit Rockstar Games.

Wheeler, Rawson und co.

Sonstige Links

×
×
  • Create New...